2004-10-13

2 und 2

Langsam reicht’s. Die Firma, deren Namen man erhält, indem man von den Ziffern in der Überschrift je 1 abzieht, schickt mir heute zwei E-Mails (im Abstand von 5 Sekunden), die sich für eine angebliche Bestellung bedanken. Selbstredend habe ich gar nichts bestellt – warum sollte ich auch, wo sie ja nicht mal meine erste und einzige Bestellung korrekt abwickeln konnten. Ich will doch nur meine Kündigung bestätigt kriegen und dann nie mehr was mit denen zu tun haben … Welcher DSL-Anbieter ist überhaupt empfehlenswert, was den Kundendienst angeht?

Update: Jetzt schicken sie mir auch noch eine Rechnung über die Grundgebühren, als ob nichts wäre! Aaaaaaaaaaaaaaaaah! Bin mal gespannt, ob sie auch noch die Unverfrorenheit besitzen, den Betrag abzubuchen. Schließlich habe ich ihnen längst die Einzugsermächtigung entzogen, per Einschreiben mit Rückschein versteht sich. Langsam werde ich doch ein Fall für die c’t-Rubrik „Vorsicht Kunde!“ (ganz zu schweigen von der Klapsmühle – oder besser noch, ich ziehe zu Wonko dem Verständigen).

Trackbacks are closed for this story.

Neuer Kommentar

[http://… oder mailto:…] (optional)